„Integration durch Sport — und Geschichte“

Am vergangenen Wochenende startete die Sportjugend im KSB Steinfurt mit 20 jungen (und jung gebliebenen) Menschen eine Fahrt nach Bonn in das Haus der Geschichte.

Nach den ersten kulturellen Eigenheiten beim Bahnfahren (Junggesellenabschied) und einer kurzen Streifrunde durch die Geburtsstadt Beethovens, ging es gemeinsam in das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Hier wurde aufmerksam der deutschen Geschichte nach 1945 und der Erklärung des Museumsguides gefolgt.

Als es in der Ausstellung zu einem Holzboot ging, mit dem 2015 Menschen über das Mittelmeer flohen, gab es die einhellige Rückmeldung, dass die Personen wohl Glück hatten mit ihrem Boot, die Teilnehmenden seien zum Teil nur mit Schlauchbooten ausgestattet gewesen. Dass die eigene persönliche Geschichte auch als Teil der deutschen Geschichte im Museum dargestellt wird, erfüllte die Teilnehmenden mit großem Stolz und die Tatsache, dass auf Zerstörung durch Krieg gemeinsamer Aufbau folgt, mit Hoffnung in der aktuellen Lage.

Nach der geführten Stadtrundfahrt am nächsten Tag durch die Bundesstadt ging es von Bonn aus wieder zurück nach Steinfurt.