Das Deutsche Sportabzeichen (SpAZ)

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit Ordencharakter.
Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold verliehen.

Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten:

  • Ausdauer
  • Kraft
  • Schnelligkeit
  • Koordination

Aus jeder dieser Kategorien muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden.
Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist für den Erwerb eine notwendige Voraussetzung. Das Deutsche Sportabzeichen wird ab dem 6. Lebensjahr verliehen und ist erst in Verbindung mit der Urkunde gültig.
Pro Kalenderjahr kann es einmal erworben und beurkundet werden.

Auch Menschen mit Behinderungen können das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Die Bedingungen wurden vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) im Einvernehmen mit dem DOSB festgelegt und sind im Handbuch „Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen“ beschrieben.

Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist keine notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Es empfiehlt sich jedoch eine gezielte körperliche Vorbereitung mit qualifiziertem Training, wie es vor allem von Sportvereinen, aber auch von Sportabzeichen-Treffs angeboten wird.

 

Alle Prüfkarten für das Jahr 2020 müssen bis zum 31.12.2020 eingereicht werden.

Kristin Sandmann

Verwaltung

Unabhängig ob die aktuellen Prüfungswegweiser oder eine Gruppenprüfkarte gesucht wird; alle für die Sportabzeichenprüfung notwendigen Materialien gibt es hier:

Zur Materialdatenbank! (bitte klicken)

Darüberhinaus finden Sie hier Werbematerialien, wie beispielsweise Plakate.